„Rote Linien“ etc.

Die Killerbiene sagt...

.

mit Gewalt

.

Heute gab es gleich mehrere schreckliche Nachrichten auf einmal zu verkraften.

1) Wurden Flüchtlinge, überwiegend Frauen und Kinder, die aus Lugansk in Richtung Russland fliehen wollten, von der ukrainischen Armee beschossen.

Sie sollen teilweise lebendig verbrannt sein.

Die Hurenmedien des Westens sind sich nicht zu schade zu behaupten, die „Separatisten“ hätten diesen Anschlag verübt.

Grotesk.

Die Männer von Lugansk kämpfen gegen die ukrainische Armee.

Die Frauen und Kinder von Lugansk saßen in den Bussen.

Warum sollten die Männer auf genau diejenigen Leute schießen, für die sie kämpfen und die sie in Sicherheit bringen wollen?

.

2) Rasmussen und das andere Kriegshetzer-Geschmeiß haben sich quasi den nächsten Kriegsgrund zurechtgelegt.

Wir kennen das ja aus Syrien: erstmal wird eine „rote Linie“ gezogen, (dort war es der Einsatz von Giftgas) und anschließend wird genau diese „rote Linie“ von den eigenen Truppen überschritten, wobei dann behauptet wird, daß der andere die Verantwortung…

Ursprünglichen Post anzeigen 921 weitere Wörter

Advertisements

Veröffentlicht am 20. August 2014, in Projekt Geld verdienen imInternet!. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: