Ein Memorandum von Peter Platte

Ein Memorandum von Peter Platte

Eines Tages wirst Du aufwachen, Deutschland !
Und wie an jedem anderen Tag, an den Du Dich noch erinnern
kannst, wird es ein schlimmes Erwachen sein.
Eines Tages wirst Du wach werden und an Deinen saumäßigen Job,
mit dem saumäßigen Gehalt und ohne ersichtlichen Nutzen,
gehen. Du wirst Dich dann vielleicht noch an die Zeiten
erinnern, als Du noch einen guten Job hattest und an die
Zeiten, als die von Dir unterstützte Regierung den Export
Deines Arbeitsplatzes auch noch mit Steuervorteilen
unterstützte.
Vielleicht auch an die Zeiten, als die Regierung die
Gewerkschaften durch Einbindung in das System korrumpierte,
weil sie für Dich um bessere Lebensbedingungen und gerechten
Lohn kämpften.
Eines Tages wirst Du aufwachen und wütend sein über die
monströse Steuerlast, die Dir aufgebürdet wurde, bei
schwindenden Löhnen und Lebensfreude. Du wirst auch darüber
wütend sein, dass die Reichen immer weniger Steuern zahlen und
weiterhin Steuerlöcher nutzen können.
Du wirst Dich dann schmerzlich daran erinnern, dass es die
Regierung war, die Du unterstütztest, die dies verursacht hat.
Du wirst dann auch wissen, dass die mit leichter Hand – ohne
Sinn und Verstand aufgenommenen Schulden der Politiker ihren
Tribut bei Dir fordern.
Eines Tages wirst Du auch aufwachen und erkennen, was für eine
erbärmliche Bildung Deine Kinder erhalten. Pisa ist der Beweis
hierfür. Studium wird dann nur noch für die Reichen
finanzierbar sein, da Du das Studium Deiner Kinder nicht
finanzieren kannst.
Du wirst dann aber auch erkennen warum das so ist. Deine
Kinder sollen nicht mehr lernen selbständig zu denken, damit
sie leichter manipulierbar sind.
Eines Tages wirst Du aufwachen, krank und müde. Du wirst
Behandlung für Deine Leiden fordern aber Du wirst nicht in der
Lage sein die Behandlung zu bezahlen, weil Dir eine sogenannte
Gesundheitsreform und die enormen Gewinne der Pharmaindustrie
jede Möglichkeit nehmen. Du wirst auch dann erkennen welche
Macht die Pharmaindustrie auf die von Dir bisher unterstützte
Regierung ausübt.
Eines Tages wirst Du auch aufwachen und Dir wünschen es gäbe
wieder natürliches und nicht manipuliertes Wetter. Du wirst
Dir dann auch wünschen das Sprühen von Chemtrails, mit all den
negativen Folgen für jeden lebenden Organismus, würde
aufhören.
Du wirst Dich dann auch daran erinnern, wie Du von Deiner
Regierung zu allen Umweltfragen belogen und betrogen wurdest,
weil die Gewinne der internationalen Öl-Multis geschützt
werden mussten.
Eines Tages wirst Du auch erkennen, dass der Himmel vormals
wunderschön blau und nicht milchig-weiss wie jetzt war.
Auch wirst Du Dich plötzlich der Zeiten erinnern, als
Lebensmittel noch nicht genmanipuliert waren und Du ohne Angst
vor negativen Folgen alles noch essen konntest.
Eines Tages wirst Du auch aufwachen und Dir wünschen, dass der
Staat endlich seinen originären Aufgaben nachkommt, die ihm
eigentlich obliegen. Du wirst Dir wünschen die Grund- und
Menschenrechte wieder zu haben, die Dir Politiker wie Otto
Schily und Wolfgang Schäuble in ihrem krankhaften Wahn, unter
Vorspiegelung von obskurer Terrorgefahr und auf Verlangen der
Bilderberger, Trilateraler Kommission, Council for Foreign
Relation, Club of Rome, unserer Besatzungsmacht und Freundes
USRAEL, genommen haben.
Du wirst Dir auch wünschen, dass Ministerien und Einrichtungen
des Staates, die Verursacher all des Elends und der
Umweltverschmutzungen nicht mehr schützt, sonder endlich in
Deinem Sinne handeln und all dies unterbinden und bestrafen.
Eines Tages wirst Du auch aufwachen und Dir wünschen es gäbe
einfach nur Recht. Eine funktionierende Gewaltenteilung und
eine Rechtsprechung die wirklich für alle gleich ist und sich
nicht dem Diktat der Mächtigen unterwirft. Vielleicht
erinnerst Du Dich dann auch der Zeit, als die politische
Beeinflussung das Rechtssystem unterlief und Du tatenlos
zusahst.
Eines Tages wirst Du auch aufwachen und Dich daran erinnern,
als die Parole noch galt:“ Nie wieder Krieg von deutschem
Boden aus.“
Heute wird unsere Demokratur am Hindukusch und anderen Orts
verteidigt und unsere jungen Soldaten müssen für die
Interessen „Anderer“ ihr Leben lassen. Nicht für Deine
Interessen, wohlgemerkt.
Eines Tages wirst Du auch aus Deinen Träumen erwachen und
erkennen, dass auch Du zum Militärdienst eingezogen werden
wirst, weil es keine Freiwilligen mehr gibt, die sich für die
Machtinteressen anderer Staaten, der Banken, Oligarchen und
für die Globalisierung, verheizen lassen.
Eines Tages wirst Du erwachen und den Wunsch haben nach
draußen zu rennen um Deinen Unmut gegenüber Deiner Regierung
herauszuschreien, die schon lange aufgehört hat Deine
ureigensten Interessen als Bürger zu vertreten, zugunsten
einiger weniger Superreichen. Anstatt dieses zu tun, wirst Du
aber drinnen bleiben und Deinen Mund geschlossen halten und
Dein Schrei wird abrupt verstummen, weil Du weißt, dass in
Deinem Land eine freie Meinungsäußerung nicht mehr möglich ist
und du Dich als Terrorist wiederfinden würdest, der Folter und
dem Tod ausgesetzt ist.
Dann wird Dir auch schmerzlich klar werden wozu,
Bundestrojaner, Einsatz der Bundeswehr im Innern,
Datenspeicherung, Chips, totale Überwachung durch Abschaffung
des Telefon – und Briefgeheimnisses gedient haben, und Du
wirst feststellen, dass Du wieder einmal nur zugesehen und
dummen Sprüchen der Politiker und den Medien gefolgt bist.
Eines Tages wirst Du aufwachen und Dir einen Regierungswechsel
hin zur wahren Demokratie, unter Beteiligung des Volkes bei
den Entscheidungen, wünschen. Du wirst Dir dies vermutlich mit
mehr Inbrunst wünschen als die Dissidenten in der ehemaligen
UdSSR oder heute in China.
Du wirst Dich plötzlich wundern, darüber, dass Du keinen
Friedensvertrag und die Herstellung der nationalen
Integrität gefordert hast. Dass Du die Tatsache, dass wir ein
Staat ohne Staatsgebiet sind ignoriert hast.
Dass Du die illegalen Handlungen aller Politiker und Behörden
hingenommen hast, ohne zu protestieren .
Dass Du von dem im Grundgesetz für die Bundesrepublik
Deutschland (Grundgesetz bedeutet hier von den Siegermächten
geschaffenes Konstrukt zur Verwaltungsvereinfachung der
Besetzten Gebiete, die wir heute noch sind) festgeschriebenen
Widerstandsrecht keinen Gebrauch gemacht hast, um die
korrupten Politiker und die Regierung zu vertreiben und an
ihren fortgesetzten ungesetzlichen Handlungen zu hindern..
Eines Tages wirst Du aufwachen und feststellen, daß Deine
Meinung immer manipuliert wurde, durch die ach so freien und
unzensierten Medien, die von einigen Großkonzernen – deren
Eigner übrigens alle Bilderberger sind – kontrolliert werden,
Dich desinformiert, belogen und betrogen haben.
Du wirst dann auch feststellen, dass Dein eigenes Denken
ausgeschaltet wurde durch Talkshows mit inkompetenten
Moderatoren und noch inkompetenteren Politikern, durch
Seifenopern, durch Gerichtshows, durch Shows in denen die
untersten der Gesellschaft als die Helden dargestellt werden.

Du wirst dann auch erkennen, dass eine kritische
Berichterstattung keinen Platz mehr hat, da Dein Denken
ausgeschaltet werden soll und Du in einem Zustand der
permanenten Angst gehalten werden sollst, was Dich dann
einfacher manipulierbar macht.
Eines Tages wirst Du aufwachen und den Wunsch verspüren, nur
noch zu „Fliehen“. Doch Du wirst dann feststellen, dass es
dazu bereits zu spät ist und es keine Fluchtmöglichkeit mehr
gibt.
Das wird spätestens dann sein, wenn die „ONE WORLD ORDER“
etabliert sein wird.
Aldous Huxley und Orwell liegen in ihren Gräbern und lachen
sich zu Tode.

Peter Platte

Advertisements

Veröffentlicht am 27. Juli 2012, in Projekt Geld verdienen imInternet!. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: